Saisonstart verpatzt

Mit einer 55:62 Niederlage gegen den 1.FC Baunach 3 starteten die "Eggolsheimer Jungs" in ihre Bezirksklassensaison. Einzig Captain Konstantin Roppelt mit 24 Zählern und erneut Youngster Jens Müller mit 12 Punkten erreichten Normalform.

Erstes Heimspiel

Das DJK-Bayernligateam der Eggolsheimer hätte sich gerne einen besseren Start erwünscht. Letztes Wochenende verlor man auswärts gegen Goldbach das erste Spiel. Coach Haider konnte nur auf einen Rumpfkader zurückgreifen, gleich sechs Spieler fielen ihm wegen Krankheit, Beruf und Urlaub weg. Dieses Wochenende wird sich ein ganz anderes Bild zeigen.

Erstrundenaus für die DJK Eggolsheim 2 im Kreispokal

Mit einer 66:76 Niederlage gegen den TSV Burgwindheim startet die "Zweite" in die neue Saison. Die Eggolsheimer starteten schlecht in ihr erstes Spiel. Fehlende Zuordnung in der Defense und eine niedrige Wurfquote sorgten dafür, dass man das erste Viertel mit 14:27 an die Gäste abgab. Burgwindheim agierte clever, spielte seine Stärken aus und hielt die Hausherren immer auf Abstand. Das zweite Viertel gestaltete sich etwas ausgeglichener. Jedoch lag das weniger an der stärker werdenden Defense der Gastgeber, sonderen daran, dass Burgwindheim offene Würfe nicht mehr verwandeln konnte.

Krönender Saisonabschluss der DJK Eggolsheim

Am Samstagabend traten die Bayernliga-Hühnen vom Eggerbach beim Tabellen-Neunten TSV Breitengüßbach an. Während es für die Gäste im Fernduell mit Schweinfurt, das zeitgleich bei der zweitplatzierten BG Litzendorf spielte, um die Sicherung von Platz 4 ging, kämpfte die Heimmannschaft im diesjährigen Abstiegsthriller um den Verbleib in der Liga.

Letztes Saisonspiel

Am Samstag um 19 Uhr steht für alle Bayernligamannschaften das letzte Saisonspiel an. Die DJK Eggolsheim ist zu Gast beim TSV Breitengüßbach 3. Breitengüßbach steht noch mit 14 Punkten zusammen mit anderen drei Mannschaften auf dem vorletzten Tabellenplatz. Für Güßbach geht es also noch darum, den Klassenerhalt zu sichern. Eggolsheim hingegen befindet sich weiterhin auf dem vierten Tabellenplatz. Um diesen zu halten müssen die Eggolsheimer gewinnen, wenn nicht, muss der direkte Kongruent Schweinfurt ebenfalls verlieren.

Eggolsheim gibt das Trainerduell unglücklich aus der Hand

Am Samstag stand das letzte Heimspiel für die DJK Eggolsheim in dieser Saison an. Als Gegner hätte man sich zu diesem Event auch niemand besseres wünschen können, als gegen den Ex-Coach Aas und seine Rattelsdorfer zu spielen. Das Spiel versprach also ein echtes Highlight zu werden.

Trainerduell Runde 2

Am Samstag um 19:30 Uhr heißt es für die Eggolsheimer Jungs das letzte Mal in dieser Saison die Schuhe auf hiesigem Hallenboden zu schnüren. Das letzte Heimspiel steht vor der Haustür und verspricht ein echtes Schmankerl zu werden. Die beiden Trainer Max Haider und Manuel Aas, die letzte Saison noch beide für Eggolsheim coachten, stehen sich das zweite Mal in dieser Saison gegenüber. Für Manuel, der die Seiten wechselte, wird es ein harter Schritt sein, in die Eggerbachhölle auf der anderen Seite, direkt vor der EDK-Kru zu coachen.

Der perfekte Wurf

Die Bayernliga Saison 2015/2016 befindet sich auf der Zielgeraden und die halbe Liga steckt im Abstiegskampf. So auch die DJK Bamberg, aktuell 9. und Gegner der viertplatzierten DJK Eggolsheim am vergangenen Samstag Abend. Beide Teams hatten verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen und dennoch entwickelte sich zu Beginn ein ansehnliches Spiel mit optischen Vorteilen für die Gastmannschaft.

"Veni, vidi, vici" - Hagen Rothe

Basketball - Die Eggolsheimer bekamen keine Geschenke der Erlangener und mussten bis zum Schlusspfiff um den Sieg fighten.

U14 gewinnt letztes Heimspiel deutlich

Im letzten Heimspiel dieser Saison konnte die U14 der DJK einen Sieg einfahren. Das Team des Trainerduos Konstantin und Julian Roppelt besiegte den RSC Oberhaid mit 91:57 und sichert sich somit den 3. Tabellenplatz. Eine starke erste Halbzeit mit vielen schnell herausgespielten Korblegern war der Grundstein des Sieges und so konnte selbst eine eher schwache zweite Hälfte nichts mehr am Spielausgang ändern. Für die DJK spielten: Beck, Först 25, Gößwein, Keller 8, Meissner 10, Müller 29, Pfister 14, Schäfer 2, Windeck 3.  

Seiten

Basketball ums Egg RSS abonnieren