Um ein Haar den Tabellenprimus gestürzt

Am 13. Spieltag empfing Eggolsheim den Spitzenreiter aus Veitshöchheim in der Eggerbachhalle. Veitshöchheim hat in der bisherigen Saison nur ein Spiel abgegeben und somit standen die Vorzeichen klar für die Gäste. Eggolsheim startete jedoch stark in das Spiel und führte von Beginn an. Bis zur achten Minute ging das Heimteam mit 17:9 in Front ehe Veitshöchheim nun besser ins Spiel fand und das Vietel zu seines Gunsten mit 17:18 beendete. Die Eggolsheimer liesen sich jedoch von diesem Lauf nicht beeindrucken und drehte das Spiel erneut. Vor allem Niklas Möhrlein wusste seine Mitspieler grandios zu füttern: Sowohl über die Center Amon und Winkler, die sich erneut gut ergänzten als auch einen wieder gut aufgelegten Hagen Rothe, der fleißig Punkte von außerhalb sammlte und zum Eggolsheimer Topscorer mit 16 Punkten avancierte. Die Mannen vom Eggerbach genossen mit einer fünf Punkte Führung (36:31) ihren Pausenschmaus und gingen mit Siegeswillen in die zweite Halbzeit. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei die DJK stets die Führung behielt. Zum Viertelwechsel waren es nur noch zwei Punkte (53:51). Der Schlagabtausch ging munter weiter bis zum 66:66 in der 38. Minute. Veitshöchheims Horzella traf nun zwei mal jenseits der Dreipunktelinie, während Eggolsheim das Glück von Downtown nun fehlte. Somit entglitt Eggolsheim das Spiel gegen den Ligaprimus kurz vor Ende leider aus der Hand. Lange Zeit hat Eggolsheim jedoch wie der Sieger ausgesehen. Die Zuschauer sahen ein gutes und intensives Spiel der DJK. Mit dieser Rückrundenleistung kann man ins nächste Spiel gegen den Tabellenvorletzten TB Erlangen gehen und holt sich hierbei hoffentlich mit gleichem Kampfgeist den nächsten Sieg!