Erster Saisonsieg für die Herren 2

60:52 lautete der Spielstand nach 40 Minuten gegen die Regnitztal Baskets 3 aus Sicht der Eggolsheimer. Damit konnte das Team seinen ersten Saisonsieg einfahren. Auch wenn es noch sehr früh in der Saison ist, galt es gegen den Tabellenachbarn zu punkten. Regintztal steht nach Punktabzug in der Tabelle noch hinter Eggolsheim. Vor der Saison gab die Mannschaft als Ziel aus, dass sie dieses Jahr nichts mit dem Abstieg zu tun haben will. 

Nach einem Spiel gegen den Abstieg sah das Spiel auch aus. Kaum flüssiges Passpiel, wenig Ballbewegung in der Offensive. Das Spiel war von der körperlichen Spielweise der Heimmannschaft geprägt. Die massigen Regnitztaler spielten teils am Rande des Legalen bzw. darüber. Ganze 30 Fouls begangen die in grau spielenden Gastgeber und versuchten so einfache Körbe zu verhindern. Eggolsheim präsentierte sich wie zuletzt sicher im Freiwurf und bestrafte Regnitztal mit 24 Punkten von der Linie.

Der oftmals schlechte Start der Eggolsheimer blieb aus. Es entwickelten sich ausgeglichene erste Minuten. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zeigten sich die jungen Eggolsheimer sichtlich beeindruckt von der Physis der Regnitztaler. Der Zug zum Korb blieb in der Folge aus und man versuchte von Außen zu Punkten zu kommen. Doch die Würfe der Eggolsheimer wollten nicht fallen. Immer wenn die Offensive in dieser Saison ins Stocken geriet, übernahm der Kapitän der Mannschaft das Ruder. Der ließ sich nicht lange Bitten und so drehte Konstantin Roppelt, nahezu im Alleingang, das Spiel von einem knappen Rückstand in eine neun Punkte Führung zur Halbzeit. Insgesamt erzielte er 19 Punkte, 11 davon von der Freiwurflinie.

In der zweiten Hälfte drehten die Schwarzmann Brüder auf. Sie kamen auf 8 Punkte von David bzw. 11 Punkte vom älteren Bruder Julian. Scharfschütze Jens Müller fand mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr in das Match und kam auf 8 Punkte.

Die Eggolsheimer hielten den knappen Vorsprung bis in die Schlussminute. Julian Schwarzmann machte mit einem verwandeltem Mitteldistanzwurf den Deckel drauf und krönte seine gute Leistung mit dem Gamewinner. Damit war klar, dass die DJK 2 Punkte aus Strullendorf mit nach Eggolsheim nehmen wird. Allein die hohe Turnoveranfälligkeit und die niedrige Trefferquote sorgten für das enge Spiel. Die Mannschaft hätte mit mehr Konzentration und Coolness viel früher die Entscheidung suchen müssen. Jedoch zeigten die Eggolsheimer Kampf und konnten so den Sieg sichern.

Der wiedergenesene Power Forward Markus Leuschner zum Spiel: "Alles in Allem ein Arbeitssieg für uns. Es war sicher nicht schön anzusehen. Aber was zählt ist einzig das was auf dem Scoreboard steht."

Nächste Woche hat das Team von Coach Möhrlein spielfrei.  Am 6.11.2016 empfängt man in der heimischen Eggerbachhalle den ungeschlagenen Tabellenführer vom BBC Coburg. Das Team brennt nach dem ersten Sieg in der Fremde nun auch auf den ersten Heimsieg.

Konstantin Roppelt (19), Julian Schwarzmann (11), David Schwarzmann (8), Jens Müller (8), Markus Leuschner (5), Felix Welker (4), Marcus Rziha (3), Nils Arneth (2), Konrad Möhrlein