DJK Motor läuft noch nicht

Am Sonntag, zu ungewohnter Heimspielzeit, traten die Mannen von Trainer Max Haider gegen den Kontrahenten Mainfranken Heuchelhof an. Auch der Gegner ist mit einer Niederlage in die neue Saison der Bayernliga gestartet.

Die letzte Trainingswoche konnte, nach Aussage des Trainers, äußerst erfreulich verlaufen. Die Schwächen des ersten Spiels konnten aufgearbeitet werden und die Intensität in den Einheiten war vorbildlich. Hauptaugenmerk sollte die Reduzierung der Ballverluste sein.
 
Das Spiel begann ausgeglichen mit sehenswerten Spielzügen auf Seiten von Eggolsheim. In der Anfangsphase war es vor allem Fritz Eismann der immer wieder Akzente setze. 
Nach der Pause, Eggolsheim lag fünf Punkte in Front, riss der Faden und Heuchelhof konnte binnen weniger Minuten ausgleichen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und die Hausherren liesen wieder die Schwäche aus dem Auftaktspiel aufkommen. Viele Ballverluste liesen den Gegner immer wieder Mut fassen.
Kurz vor dem Ende ging Heuchelhof durch ein Drei-Punkt-Spiel mit vier Zählern in Front. Ein schwieriger Wurf von Pätzold verfehlte wenige Sekunden vor dem Ende das Ziel. Ein getroffener Freiwurf der Gegner besiegelte die Niederlage. Am Ende hieß es 66:70 zugunsten von Mainfranken Heuchelhof.
Ein Dank geht an die zahlreichen Zuschauer und dem Fanclub der EDK Kru.