SENIII DJK Eggolsheim-TSV Breitengüßbach 68:44

Im letzten Saisonspiel der Basketballbezirksliga schafften es die Senioren der DJK Eggolsheim nach einer durchwachsenen Runde noch einen krönenden Abschluss zu gestalten. Gegen den Gegner TSV Breitengüßbach, immerhin schon früher Deutscher Meister in dieser Altersklasse, gelang nach 13 vergeblichen Anläufen der erste Sieg.

 

Der Traum gegen diese Mannschaft einen Sieg zu erzielen bestand schon 7 Jahre, in denen teilweise in engen Kämpfen zwischen den Mannschaften immer Breitengüßbach als Sieger hervor ging. Die Heimmannschaft ging hochmotiviert in die Begegnung und schaffte es diesmal die eigenen Nerven im Zaum zu halten. Mit Werner Schulz und Michael Erlwein konnten auch zwei Spieler aufgeboten werden, die lange Zeit vermisst wurden. Vor allem in der Abwehr konnte die DJK über die gesamten 40 Minuten eine konstante Leistung bringen. Gegen die Zonenabwehr kamen die Systeme der Gäste nicht zum Tragen. Im Angriff ließ Eggolsheim in den ersten Vierteln noch zahlreiche Chancen ungenutzt. Sonst wäre schon zu einem frühen Zeitpunkt eine Vorentscheidung gefallen. So blieb Breitengüßbach immer auf Tuchfühlung und die Hausherren mussten konzentriert bleiben. Im letzten Viertel gelangen der DJK nochmal 11 Punkte in Serie durch schöne Fastbreaks, damit war die Gegenwehr endlich gebrochen und Eggolsheim konnte dem historischen Sieg entgegen gehen.

Wäre nicht die Pleite im Heimspiel gegen TSG Bamberg gewesen, hätte die Mannschaft in dieser Saison auf dem zweiten Platz abschließen können. Der Triumph gegen Breitengüßbach entschädigt aber für die gesamte Saison, die von Krankheiten und Verletzungen geprägt war.

Am Sonntag spielten: K. Möhrlein (17 Punkte), W. Schulz (11), M. Erlwein (10), W. Saffer (8), A. Pfister (8), O. Jäger (6), J. Eismann (4), B. Eichhorn (4) und W. Leuschner.